Die Ostholsteiner ermöglichen durch die Zusammenarbeit mit der Familie und Beruf gGmbH allen angestellten Mitarbeitern/-innen eine kostenfreie Kindernotfallbetreuung.

 
Das Angebot gewährleistet, dass im Falle eines Betreuungsnotfalls innerhalb von zwei Stunden eine qualifizierte Betreuungsperson die Versorgung der Kinder übernehmen kann, während die Eltern ihrer Arbeit nachgehen.

 

Eine solche Ausnahmesituation kann z.B. eine leichte Erkrankung des Kindes sein, der Ausfall einer regulären Kinderbetreuung oder auch ein Streik im Kindergarten.
Die Kosten für dieses Angebot übernimmt vollständig der Arbeitgeber durch einen jährlichen Pauschalbeitrag, d.h. für die Mitarbeiter/-innen ist es kostenfrei.
Eine Anmeldung zu dem Angebot findet vor dem ersten Einsatz durch den Abschluss einer Betreuungsvereinbarung zwischen dem Mitarbeiter/ der Mitarbeiterin und der Familie und Beruf gGmbH statt.

 

Danach ist im Betreuungsnotfall nur noch der Anruf in der Koordinierungsstelle nötig, in dem die näheren Umstände geklärt werden, z.B. ob die Betreuung zu Hause oder an einem anderen Ort stattfinden soll. Der Arbeitgeber muss dabei nicht informiert werden.

 

Die Kindernotfallbetreuung wird von der Familie und Beruf gGmbH in Kooperation mit der Lebenshilfe Ostholstein e.V. und dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein e.V. angeboten.