Immer wieder stoßen Die Ostholsteiner Veränderungsprozesse an, um Weiterentwicklungen zu ermöglichen und aktuelle Themen aufzunehmen. Wir wollen damit bisherige Strukturen in Frage stellen und uns öffnen für Neues. Aber wir wollen auch Sicherheit bieten, wo Unsicherheiten entstehen bzw. bestehen - sowohl bei Menschen mit Beeinträchtigungen als auch bei Mitarbeitenden. Die hier benannten Projekte sind in einem oft langwierigen Prozess mit hohem Schulungsaufwand gemeinsam von Mitarbeitenden aller Ebenen, externen Fachkräften und teilweise unter Beteiligung von Menschen mit Beeinträchtigungen er- bzw. bearbeitet worden.

Als innovatives Unternehmen greifen wir somit aktiv Themen auf, die zu einem besseren Miteinander führen und die Perspektiven und Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Beeinträchtigungen nachhaltig erweitern und verbessern.

 

Seit 2009 Persönliche Zukunftsplanung
Seit 2012 Leitlinien Sexualität 
(Erarbeitung in Form einer Broschüre käuflich zu erwerben)
Seit 2014 Unterstützte Kommunikation

 

Die Projekte sind nicht abgeschlossen, sondern prägen weiterhin den Alltag in allen Unternehmensbereichen und die Inhalte werden immer wieder engagiert thematisiert, angepasst und erweitert.