In unseren Tagesförderstätten werden Menschen mit einem hohen Hilfebedarf gefördert, betreut und gepflegt. Unser Angebot richtet sich an Menschen, die aufgrund ihrer Beeinträchtigungen nicht bzw. noch nicht in der Lage sind, eine Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) aufzunehmen.

Die Tagesförderstätten sind den Werkstätten für angepasste Arbeit in Oldenburg und Eutin angegliedert und über diese zu erreichen. Sie kooperieren mit den anderen Einrichtungen von Die Ostholsteiner.

 

 

Unsere Ziele

Menschen mit Beeinträchtigungen haben unabhängig von der Schwere ihrer Beeinträchtigungen ein Recht darauf, am Leben in der Gemeinschaft teilzuhaben. Unser wichtigstes Ziel ist es, Selbstbestimmung und Selbsthilfe zu fördern und Menschen mit Beeinträchtigungen ein Leben in Würde zu ermöglichen. Wir sehen uns außerdem als Unterstützer der Angehörigen.

Unsere Förderung und Betreuung beruhen auf dem Individualisierungsprinzip und dem Grundsatz des lebenslangen Lernens. Das heißt, unsere Hilfe orientiert sich am individuellen Bedarf und den persönlichen Stärken und Möglichkeiten des einzelnen Menschen. Je verborgener die Möglichkeiten sind, umso sorgfältiger müssen die Lernfelder aufbereitet und genutzt werden.

In Einzelfällen bereiten wir auch eine Aufnahme in den Berufsbildungsbereich der Werkstatt für angepasste Arbeit vor. Angehörige und gesetzliche Betreuer/innen sind für uns wichtige Partner in der Alltagsbegleitung und Förderung der Menschen mit Beeinträchtigungen.


Wir bieten dazu Gespräche und Beratungen sowie regelmäßige Informationsveranstaltungen an.

 

 

Räume - Tagesablauf

Die Tagesförderstätten sind räumlich separate Bereiche unter dem „verlängerten Dach der Werkstätten für angepasste Arbeit". Sie sind mit speziellen Elementen wie z.B. einem Wasserklangbett eingerichtet, bieten Räume für Gruppen- und Einzelbetreuung sowie einen Ruheraum und ein Pflegebad. Täglich feste Bestandteile des Tagesablaufs wie gemeinsame Mahlzeiten, Kaffee- und Mittags- pausen oder Ruhephasen wechseln sich mit regelmäßig wiederkehrenden Angeboten ab.


Dazu gehören z.B. Musiktherapie, Bewegungsübungen, Schwimmen, Kochen oder Töpfern. Die Tagesstruktur orientiert sich an dem Bedürfnis nach Kontinuität, Orientierung, Vertrautheit, Verlässlichkeit und gibt dennoch Gelegenheit, Neues zu erfahren. Durch die räumliche Nähe ist ein intensiver Kontakt zum Arbeitsbereich der Werkstätten möglich. Hierzu gehören z.B. auch gemeinsame Feste und Veranstaltungen.

Werkstatt für angepasste Arbeit Eutin
Tagesförderstätte
Siemensstr. 19
23701 Eutin
fon 04521 7026-40
fax 04521 7026-49

Werkstatt für angepasste Arbeit Oldenburg
Tagesförderstätte
Göhler Straße 60
23758 Oldenburg
fon 04361 623949